Mainburgs Handballer starten beim Meisterschaftsfavoriten in die neue Landesligasaison

Zum Start in die neue Saison kommt es für die Mainburger Landesligahandballer gleich knüppeldick, denn am morgigen Sonntag um 15 Uhr heißt der Gegner auswärts TG Heidingsfeld und die „Hätzfelder Bullen“ gelten zusammen mit Lauf/Heroldsberg als der große Meisterschaftsfavorit für die kommende Saison. Verpassten sie in der vergangenen Saison nur knapp den Relegationsplatz hat man sich für diese Spielzeit noch einmal massiv verstärkt. Vom Zweitligisten HG Saarlouis verpflichtete man mit Yann Polydore einen Linkshänder der u.a. in der ersten französischen Liga gespielt hat, dort auch im EHF Pokal eingesetzt wurde und dann 2014 zur HBW Balingen in die Handball Bundesliga wechselte. Neben ihm wurden weitere Hochkaräter aus der deutschen zweiten und dritten Liga sowie ein Kreisläufer aus der ersten ungarischen Liga verpflichtet, um das große Saisonziel, Aufstieg in die Bayernliga, nach mehreren vergeblichen Anläufen in dieser Spielzeit endlich zu erreichen.

Aber die TSV`ler gehen ebenfalls mit breiter Brust in die neue Saison. Zwar muss man, wie bereits berichtet, die komplette Saison auf Marius May und Tobias Spenger verzichten und auch Rückraumass Jan Klaus wird erst in ein paar Wochen wieder zur Verfügung stehen, aber mit Dominik Abeltshauser und Boris Covic konnte man ebenfalls zwei Topspieler in die Hallertau locken und kurz vor der Saison schloss sich auch noch der letztjährige Kapitän der SG Dietmannsried, Maxi Heim, den Mainburgern an, da er beruflich jetzt in Regensburg seine Zelte aufgeschlagen hat. Maxi hat zwar verständlicherweise noch Trainingsrückstand, aber mit seiner Erfahrung und seinem Spielverständnis werden wir diese Saison sicherlich noch viel Freude an ihm haben, sind sich alle Verantwortlichen der Abteilung einig.

Was die morgige Begegnung betrifft werden wir sicherlich nicht in Ehrfurcht vor dem Gegner erstarren, sondern versuchen unseren Handball nach Mainburger Art durchzusetzen. Wir hatten bereits in der letzten Saison die beste Abwehr der Liga und wenn wir wieder so eine Mentalität und so einen Kampfgeist wie vergangenes Wochenende gegen die beiden Bayernligisten Regensburg und Landshut an den Tag legen tut sich jede Mannschaft schwer uns zu schlagen, so der selbstbewusste Mainburger Trainer Tuce Hadzidulbic. Die am vergangenen Wochenende fehlenden Christoph Würfl und Thomas Voves sollten wieder an Bord sein, bei den beiden Stammtorhütern Hannes Möser und Marek Slouf muss man sehen in wie weit sie ihre Krankheit bzw. Verletzung auskurieren konnten.

Wie bereits in der letzten Saison werden die Mainburger zu allen Auswärtsspielen wieder mit einem bequemen Reisebus der Fa. Stanglmeier fahren, so dass auch den Fans wieder die Möglichkeit gegeben wird, die Mannschaft auch in fremder Halle lautstark zu unterstützen. Abfahrt am morgigen Sonntag ist um 10.45 Uhr am Parkplatz der Mittelschule.

Mit folgender Aufstellung wollen die Mainburger in die Saison starten:

Hannes Möser, Marek Slouf und Nico von Horst (alle Tor), Dominik Joekel, Florian Möser, Lukas Schmargendorf, Christoph Würfl, Boris Covic, Maxi Heim, Alex Rieder, Michael Fischbäck, Daniel Mannel, Dominik Abeltshauser, Ludwig Kallmünzer und Thomas Voves